Kraftrad-Führerschein - Klasse A2 Kontakt

Führerschein Klasse A2

Mit Krafträder unterwegs

Die Führerscheinklasse A2 eröffnet dir viele Möglichkeiten. Du lernst Krafträder mit Schaltgetriebe zu fahren und wirst damit auch geprüft. 

Mit diesem Führerschein darfst du:

  • Krafträder mit einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW fahren.
  • Krafträder mit einem Verhältnis der Leistung zum Gewicht von nicht mehr als 0,2 kW /kg, die nicht von einem Kraftrad mit einer Leistung über 70 kW Motorleistung abgeleitet sind.
  • Krafträder mit Beiwagen fahren.

Hier findest du alle wichtigen Informationen für deinen Weg zur Führerscheinklasse A2.

Theorie

Theoretischer Unterricht

Bei Ersterteilung

Für den erstmaligen Erwerb einer Fahrerlaubnis sind zwölf Doppelstunden theoretischer Unterricht für die Vermittlung des Grundstoffs zu absolvieren. 

Hinzu kommen vier Doppelstunden klassenspezifischer Zusatzstoff der Klasse A.

Bei Erweiterung

Bei Erweiterung einer Fahrerlaubnis sind sechs Doppelstunden theoretischer Unterricht für die Vermittlung des Grundstoffs zu absolvieren.

Hinzu kommen vier Doppelstunden klassenspezifischer Zusatzstoff der Klasse A.

Wenn du an allen Lerneinheiten teilgenommen hast, kannst du an der Theorieprüfung teilnehmen.

Bei Aufstieg

Bei Aufstieg ist kein Theoretischer Unterricht nötig.

 

Theoretische Prüfung

In der Prüfung sind 30 Fragen zu beantworten (20 Fragen Grundstoff und 10 Fragen Zusatzstoff). Für falsche Antworten gibt es unterschiedlich viele Fehlerpunkte. Du darfst maximal 10 Fehlerpunkte bekommen.

Wenn du bereits einen anderen Führerschein besitzt (außer Mofa), musst du 20 Fragen beantworten (10 Fragen Grundstoff und 10 Fragen Zusatzstoff) mit höchstens 6 Fehlerpunkten.

Bei Aufstieg ist keine Theoretische Prüfung nötig.

Praxis

Praktischer Unterricht

Für diese Klasse lernst du ausschließlich mit einem Kraftrad mit Schaltgetriebe. Unsere Fahrlehrer leiten dich an und begleiten dich durch alle Verkehrssituationen, bis du für die Prüfung bereit bist. Die Anzahl der Übungsstunden ist für jeden Fahrschüler individuell.

Bei Ersterteilung

Verpflichtend sind 12 Sonderfahrten: 5 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten und 3 Fahrten bei Dunkelheit. Sind alle Sonderfahrten absolviert, kann die praktische Prüfung abgelegt werden.

Bei Aufstieg

benötigst du so viele Übungsstunden bis die Prüfungsreife durch deinen Fahrlehrer festgestellt wird.

 

Praktische Prüfung

Die Prüfung findet gemeinsam mit deinem Fahrlehrer und einem Prüfer statt. Sie dauert insgesamt 70 Minuten. 

In dieser Zeit wird eine mindestens 30 minütige Prüfungsfahrt durchgeführt, sowie die fahrtechnischen Vorbereitungen und Grundfahraufgaben.

Bei Aufstieg ist die Prüfungsfahrt 60 Minuten, davon 30 Minuten Fahrzeit.

Anmeldung zum Führerschein

Kurz und bündig

 

Melde dich bei unserer Fahrschule an und wir bereiten mit dir die offizielle Anmeldung bei der Fahrerlaubnisbehörde vor.

Das sind die erforderliche Antragsunterlagen (Nachweise):

  • Sehtest
  • Personalausweis oder Reisepass
  • Erste Hilfe Kurs
  • Biometrisches Passfoto

Sobald du alles beisammen und ausgefüllt hast, gibst du deinen Antrag bei der Zuständigen Verwaltungsbehörde ab (Rathaus).

Entscheidung getroffen?

Wenn du für den nächsten Schritt bereit bist, freuen wir uns dich kennenzulernen! Melde dich bei der Fahrschule Wörner an und lass uns gemeinsam die Straßen erobern!

Jetzt anmelden